Warum alleine reisen?

Gute Frage, die mir oft gestellt wird seit ich hin und wieder alleine auf Reisen bin.
Also erstmal vorangestellt: Ich reise auch sehr  gerne mit meiner Familie zusammen!

Das Alleinereisen habe ich vor gut vier Jahren zusätzlich für mich entdeckt. Ich brauchte einfach mal Zeit für mich.
Auf meiner ersten Reise allein habe ich dann festgestellt, dass alleine reisen sehr viel Spaß macht. Und ich habe ganz neue Erfahrungen (auch mit mir selbst) gemacht:

  • Ich nehme die Natur viel intensiver wahr, als wenn ich mich zusätzlich auf einen Gesprächspartner konzentriere. Das Meer rauscht, der Sand unter den Füßen ist fest und weich zugleich, eine Möwe macht einen Luftzug beim Vorbeifliegen, Vögel zwitschern, singen und pfeifen, es riecht würzig und feucht im Wald…..
  • Ich sehe ganz andere Details auf einem Bild in einer Ausstellung. Das wusste ich allerdings vorher schon von mir, denn ich gehe auch zu Hause in Hamburg gerne alleine ins Museum.
  • Einen Tag erlebe ich ganz entsprechend meinem Biorhythmus. Ich bin ein Frühaufsteher, meine Familie eher nicht. Alleine kann ich den Tag früh beginnen und abends so zur Ruhe kommen, wie ich es mag und es an dem jeweiligen Tag brauche.
  • Und ich kann tun oder lassen, was ich genau an diesem Tag tun oder lassen möchte. Ich brauche keine Kompromisse zu schließen und Rücksicht zu nehmen auf meine Reisepartner.
  • Ich bin durch Alleinereisen selbständiger und selbstbewusster geworden. Ich fühle mich stark und stolz, wenn ich Schwierigkeiten überwunden habe.
  • Es fällt mir leichter, neue Menschen kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen, wenn ich allein unterwegs bin. Dann kann ich mich nicht auf meinen Reisepartner zurückwerfen, überwinde schneller meine Schüchternheit und Zurückhaltung und freue mich im Endeffekt, nette Leute getroffen zu haben. Und oft sind es gerade die flüchtigen Bekanntschaften mit aufgeschlossenen Menschen, die mich richtig glücklich machen.
  • Am ehesten überfällt mich die Einsamkeit abends im Zimmer, Hotel oder Appartment. Bisher habe ich sie mit Lesen, Fernsehen oder Tagebuch schreiben gut in den Griff bekommen.
  • Auf meiner ersten Alleinereise hatte ich noch große Schwierigkeiten, alleine in einem Restaurant essen zu gehen. Ich hatte immer das Gefühl, den Katzentisch zu bekommen und mich dort verstecken zu müssen. Mittlerweile gehe ich selbstbewusst in ein Restaurant, frage nach einem Tisch für eine Person und sitze dort mit Vergnügen, während ich esse oder mich einfach umschaue. Das Katzentisch-Gefühl war primär im eigenen Kopf.
Advertisements

2 Gedanken zu “Warum alleine reisen?

  1. HannoverblickOst

    Hallo unbekannte Mariane, ich stimme Dir in allen Punkten zu. Einsam allein fühle ich mich aber äußerst selten und in Restaurants gehe ich am liebsten, wenn ich draußen sitzen kann. Dann kann in die Natur schauen und fühle mich nicht ganz so auf dem Plazierteller. Ich liebe es einfach mit mir Zeit zu verbringen. Es ist so schade, wie viele Menschen aus Angst vor Einsamkeit auf ihre Reiseträume verzichten, nur weil niemand Zeit oder Lust hat mitzukommen. Ich war im Winter gerade ohne Mann alleine in Neuseeland unterwegs und habe mir damit meinen Lebenstraum erfüllt. Klar war es anstrengend, aber dieses Gefühl, absolut bei sich zu sein ist, das fühlt sich enfach nach Leben und Selbstwirksamkeit an. Würde ich partout nicht mehr missen wollen!! Ich wünsche noch viele tolle Reiseerlebnisse! LG Simone

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s