Kann es irgendwo schöner sein?

„Diese prickelnde Luft, dieser Wind, der einem ständig in den Ohren pfeift, der schneeweiße Strand, diese ganze Pracht ohnegleichen. Kann es irgendwo schöner sein?“

– Clara Tiedemann, Schriftstellerin, Schauspielerin. Sie führte von 1925 bis 1956 das Gästehaus Kliffende in Kampen, das Treffpunkt zahlreicher Künstler, Politiker und Intellektueller auf Sylt wurde.-

 

20161025_105021

Kann es einen schöneren Ort für einen 27. Oktober geben als Sylt?

Heckenrosen, die zugleich leuchtend rote Hagebutten tragen und letzte pinkfarbene Blüten und deren Blätter von rostrot über orange und gelb bis hellgrün gefärbt sind. Ein Farbspiel in der Sonne, das jeder impressionistische Maler sofort auf Leinwand festhalten würde.
Daneben Dünengras, das sich sanft im Wind bewegt und an dem man sich die Finger schneidet, wenn man es mal wieder nicht lassen kann, es anzufühlen.
Unendlich scheinende Heidelandschaft. Es riecht würzig, der typische Heideduft.
Weiter blauer Himmel.
Tiefblaues Meer, weiße Brandung. Rauschen. Zischen, Gurgeln.
Heller Sand – fühlt sich übrigens weich und samtig an- und roter Lehm.
Wind, der einem nicht nur „in den Ohren pfeift“, sondern einem die Haare zerzaust und Gedanken wegpustet.
Kaum ein Mensch am Strand trotz Mittagszeit. Fühlt sich übrigens entspannt an.

20161025_112557_001

20161025_113317_001

20161027_105859_001

 

Über ein Jahr lang versuche ich schon, mich in Achtsamkeit zu üben. Da zu sein, wo ich gerade bin, das wahrzunehmen, was gerade ist. Mit meiner Aufmerksamkeit eine Zeit bei etwas zu bleiben, das ist, konzentriert, fokussiert.
Oh, wie ist das manchmal schwer!
Nun jedoch auf Sylt: Das Meer rauscht, es zischt, immer wieder kommen neue Wellen, es ist abwechselnd blau, grau, grüngrau, grün wie Jade und weiß in der Brandung, es riecht nach Salz, manchmal fischig und nach Tang – und ihm gelingt, was mir sonst oft schwer fällt; es fesselt meine Aufmerksamkeit. Einfach so.

20161025_145706_002

20161025_145914

Liebeserklärung an eine großartige Insel und einen großartigen 27. Oktober 2016.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Kann es irgendwo schöner sein?

  1. Stefanie

    Geht mir genauso – mit Sylt und Photoshop. Wir fahren wohl in zwei Wochen wieder auf die Insel. Da kommen Deine tollen Bilder natürlich genau richtig zum Vorfreuen. Danke also 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s